Das Familienmagazin für RD-ECK

Seehundstation Friedrichskroog

©Seehundstation Friedrichskoog
©Seehundstation Friedrichskoog

In der Seehundstation Friedrichskoog dreht sich alles um die bekanntesten Wassersäugetiere, die einige vielleicht schon bei einer Reise auf einem Schiff in der Nordsee auf einer Sandbank beobachten konnten. Seehunde gehören zur Familie der Hundsrobben und sind Raubtiere, die im Wasser nach Fischen, Muscheln und Krabben jagen. Sie sind auf der ganzen Nordhalbkugel verbreitet und teilen sich in sechs Unterarten. 

Und gleich zwei heimische Robbenarten, 
Seehunde und Kegelrobben, können in Friedrichskoog beobachtet werden. Zurzeit leben in der Station drei Seehunde und zwei Kegelrobben, die sich in einem 800m³ Becken wohl fühlen können. Die fünf Tiere können aus verschiedenen Gründen nicht mehr ausgewildert werden und bleiben deswegen in der Station. Was Auswilderung genau bedeutet? Das ist der Versuch Tiere, die in Gefangenschaft gelebt haben, wieder langsam an ein Leben in der freien Natur zu gewöhnen und sie schließlich freizulassen.

Ein besonderes Highlight ist für die Besucher die Fütterung. Für die dauerhaft dort lebenden Raubtiere ist die Fütterung mit einem medizinischen Training verbunden. Das bedeutet, dass sie dabei gesundheitlich überprüft und an ungewöhnliche Situationen gewöhnt werden. Dabei werden z.B. die Flossen und Sinnesorgane kontrolliert oder der Bauch abgetastet. Auch kleinere medizinische Behandlungen können so gleich durchgeführt werden.

Für die Seehunde stellt das Training aber auch eine wichtige Beschäftigung dar, die durch alte und neue Aufgaben immer wieder eine spannende Abwechslung bietet. Das Training führen spezielle Trainer durch, die wissen, wie sie mit den Robben umgehen sollen. Auch wenn die Säugetiere sehr niedlich aussehen, sind sie keine Haustiere und sie sollte ihnen immer mit Respekt und Vorsicht begegnet werden.

Bei einem Besuch der Seehundstation kann man aber nicht nur die Bewohner des Beckens beobachten. Auch Informationen rund um Robben gibt es im Ausstellungsbereich zu entdecken. Welche Unterschiede gibt es zwischen den Unterarten? Wer hat im Wattenmeer eigentlich die längsten und gefährlichsten Zähne? Lebensgroße Skulpturen von Walross, Ringelrobbe und Co., sowieaufwändig gestaltete Lebensräume bieten einen spannenden Einblick in das Leben der Robben.

Und was ist nun bitte ein Heuler? Heuler sind junge Seehunde, die in der Säugezeit dauerhaft von der Mutter getrennt wurden und durch lautes heulen versucht nach seiner Mutter zu rufen. Kann das Tier bereits alleine überleben, bleibt es in der freien Natur. Kann es noch nicht für sich selbst sorgen oder ist gesundheitlich angeschlagen, wird es in die Seehundstation Friedrichskoog eingeliefert. Darüber entscheidet ein Seehundjäger, der den Heuler beobachtet und anschließend beurteilt, ob die Robbe menschliche Hilfe benötigt.

In der Seehundstation laden zahlreiche Aktionen und Veranstaltungen die kleinen und großen Besucher ein sich aktiv mit Themen rund um das Wasser zu beschäftigen. Wer es lieber etwas abenteuerlicher mag kann sich auch an einem Escape Game versuchen. In diesem Spiel tauchen bei einer Wattwanderung plötzlich vier mysteriöse Truhen im Watt auf. Was mag da wohl drin sein? Und was bedeutet das Zeichen, das alle gemein haben? Hinter den vier Truhen steckt ein kniffliges Rätsel, das von den Teilnehmern gelöst werden will. Durch die kommende Flut haben die Detektiv aber nur 60 Minuten Zeit. Was für ein Nervenkitzel! Das Spiel kann in der Seehundstation von einer Personenzahl von 2 bis 6 nach Voranmeldung gespielt werden. Empfohlen ist ein Mindestalter von 10 Jahren. Das Spiel kostet nichts extra, es muss nur der reguläre Eintritt bezahlt werden.

Kontakt Seehundstation

An der Seeschleuse 4
25718 Friedrichskroog

04854 1372

info@seehundstation-friedrichskoog.de

Webseite Seehundstation

Bewerte die Seehundstation

Klicke für Deine Bewertung auf die Pokale

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen - Sei der/die Erste(r)

Suche
Werbung
Werbebrise
0
Kommentiere jetzt diesen Beitrag.x

Mitmachen bei KInners

Du hast ein spezielles Hobby? Ein Lieblingsrezept, Lieblingsbuch, Lieblingsrestaurant? Dein Haustier kann was ganz Tolles? Du kennst einen außergewöhnlichen Ort hier in RD-ECK? Du möchtest mal von deinem Beruf erzählen? Oder hast du eine spezielle Geschichte oder ein Gedicht für uns? Du kennst einen Termin, den auch wir kennen sollten? Erzähle uns davon. Am Besten mit Fotos. Wir veröffentlichen das hier und vielleicht auch im KINNERS-Magazin.